Wärmend-fruchtiges Glüh-Bier

Störtebeker Glüh-Bier

Neuigkeiten

Der Winter kann kommen: Glüh-Bier ist wieder da

Pressemitteilung vom 20.10.2017

Mein Tipp für den perfekten Genuss: Das Glüh-Bier im Wasserbad langsam erhitzen.

Lebkuchen, Stollen und Marzipan: Die Leckereien des Winters locken derzeit wieder mit ihren köstlichen Aromen und weihnachtlichen Gewürzen. Den passenden Begleiter hierfür gibt es ab sofort wieder von der Störtebeker Braumanufaktur: Das wärmend-fruchtige Glüh-Bier – eine saisonale Eigenkreation der Brauerei aus Stralsund, die nur einmal im Jahr eingebraut wird. Das Besondere: Neben Gerstenmalz, Hopfen, Wasser und Hefe geben die Brauer Holundersaft und verschiedene Wintergewürze im Sudhaus dazu. „Mit weihnachtlichen Aromen wie Zimt und Nelke ist das Glüh-Bier die perfekte Ergänzung zu süßen Sachen wie beispielsweise Marzipan“, verrät Küchenchef und Biersommelier Marko Vooth.

Wer neugierig geworden ist, sollte im Braugasthaus des Störtebeker Brauquartiers vorbeischauen: „Auch zu unseren Desserts wie Schokoladen-Tarte mit Beeren passt das Glüh-Bier hervorragend“, so Vooth. Für den Genuss an einem kalten Abend hat Brauer Christoph Puttnies noch einen Tipp: „Das Glüh-Bier im Wasserbad langsam auf etwa 40°C erhitzen. So entfalten sich die Aromen noch intensiver“, so Puttnies.
Das Glüh-Bier gehört bereits seit 2008 zum Sortiment der Störtebeker Brauspezialitäten und hat mittlerweile Liebhaber in ganz Deutschland gefunden. Sogar in Berlin, Köln oder Dresden ist das Glüh-Bier ab sofort erhältlich. In der praktischen Spezialitäten-Kiste mit einem Störtebeker Segelglas ist die winterliche Brauspezialität ein ideales Geschenk - auch in Kombination mit den Original Stralsunder Marzipantalern.