Brauspezialitäten - Sorten

Eis-Lager

Ein Produkt, das man alleine wie Cognac trinken kann.

Das Eis-Lager basiert auf dem Baltik-Lager und überzeugt durch seine süßen Malzaromen von Caramel, Honig und Biscuit sowie einen harmonischen, wuchtigen Körper. Die moderate Hopfung mit der Sorte Calypso gibt dem kupferfarbenen Bier würzig-fruchtige Noten nach Pfirsich und Zitronenschale. 9,8 % vol. Alkohol.

Informationen vom Marketingleiter

Karsten Triebe leitet das Marketing der Störtebeker Braumanufaktur. 2011 absolvierte er die Ausbildung zum Diplom-Biersommelier bei der ersten Ausbildung in Norddeutschland.
Hier finden Sie den Sommelier-Bewertungsbogen zum Eis-Lager.

Herstellung der Eisbockbiere.

Zur Herstellung unserer Eisbockbiere werden ausgewählte Brauspezialitäten entsprechend der individuellen Rezeptur eingebraut und bis zu ihrer Reife gelagert. Anschließend wird das Bier bei Temperaturen im zweistelligen Minusbereich eingefroren, um Wasser zu entziehen und so die Aromen des Bieres zu konzentrieren.
Die so entstandenen Spezialitäten zeichnen sich durch einen erhöhten Alkoholgehalt, eine extreme Aromendichte und eine besonders feinperlige Kohlensäure aus.

Kulinarischer Tipp.

Das Störtebeker Eis-Lager erhält seine würzig-fruchtigen Noten nach Pfirsich und Zitronenschale aus der Hopfensorte Calypso. Caramelmalz und dunkle Braumalze lassen die helle Kupferfarbe entstehen und sorgen für den leichten Duft nach Biscuit, Caramel und Honig. Dieses Aromenspiel in Verbindung mit knackigen Pekannüssen in feinster Trüffelschokolade garantiert ein besonderes Genusserlebnis.