Platin, Gold und Silber: Craft Beer Award für Störtebeker Eisbock-Biere.

Neuigkeiten

Krönender Erfolg: Eisbock-Biere räumen beim Craft Beer Award ab

Pressemitteilung vom 17.05.2018

Die Störtebeker Eisbock-Biere sind weiter auf Erfolgskurs: Nach Auszeichnungen beim European Beer Star sowie beim World Star of Packaging erhielten nun alle vier Spezialitäten eine Medaille beim International Craft Beer Award des Meininger Verlags. Das Nordik-Porter wurde mit der Platin-Medaille geehrt und setzte sich damit als bester dunkler Doppelbock gegen 35 Konkurrenten durch.

Begehrte Auszeichnung: Platin für Störtebeker Nordik-Porter

Damit fuhr die Störtebeker Braumanufaktur ihr bisher bestes Ergebnis beim Meiningers Craft Beer Award ein. Insgesamt 6 Auszeichnungen gab es für die Brauer aus Stralsund. „Zum ersten Mal haben wir dabei eine der begehrten Platin-Medaillen bekommen, noch dazu für eines der Eisbock-Biere. Das macht uns sehr stolz“, freut sich Brauer Christoph Puttnies.
Die Konkurrenz war in diesem Jahr sehr stark: Insgesamt 1090 Biere in 21 Kategorien verkosteten die Jurymitglieder - im Vergleich: 2017 wurden insgesamt 970 Biere verkostet. Von den über 1000 Bieren wurden lediglich 26 mit Platin ausgezeichnet.
„Das zeigt, dass das tiefschwarze Nordik-Porter nicht nur bei den Konsumenten, sondern auch bei Experten, Brauern und Biersommeliers gut ankommt“, so Puttnies weiter.

Medaillen für 5 weitere Brauspezialitäten

Neben dem Nordik-Porter überzeugten auch die anderen 3 Störtebeker Eisbock-Biere die 84-köpfige Jury: Das Störtebeker Eis-Lager erhielt Gold in der Kategorie Experimental Style Lager (bernsteinfarben). Mit Silbermedaillen wurden das Polar-Weizen (Weizendoppelbock hell) sowie das Arktik-Ale (Pale/Blonde Strong Ale) geehrt. „Ein krönender Erfolg für die Range der Eisbock-Biere“, erzählt Puttnies.
Neben diesen besonderen Genussbieren wurden auch eine weitere Störtebeker Brauspezialität sowie das Siegerbier der 1. Deutschen Meisterschaft der Hobbybrauer prämiert. Das helle Bockbier nach dem Rezept des Siegers Nico Leffler überzeugte die Verkoster in der Kategorie „Experimental Style Bock hell“ und gewann Gold. Silber gab es für das Baltik-Lager in der Kategorie Lager (bernsteinfarben).
„Die 6 Auszeichnungen beim Craft Beer Award zeigen wieder einmal, dass wir mit unserer Braukunst den Geschmacksnerv der Branche treffen“, so Puttnies.

Hintergrund: Meiningers Craft Beer Award

Seit 2014 vergeben hat sich der International Craft Beer Award des Meininger Verlags zu einem wichtigen Wettbewerb der Craft Bier Szene entwickelt. Im Vordergrund der Jurybewertungen stehen die Kreativität der Brauer und die Sensorik der eingereichten Biere. Dabei wird nicht zwingend in jeder Kategorie Platin oder Gold vergeben.
Einer der Jurypräsidenten war zum wiederholten Male Karsten Triebe, Marketingleiter der Störtebeker Braumanufaktur. Die Aufteilung der eingereichten Biere auf verschiedene Verkostungspanels sorgte dafür, dass die teilnehmenden Brauereimitarbeiter nicht ihre eigenen Biere bewerten konnten.


Geschrieben von: Elisa Raus
Veröffentlicht am: 17.05.2018
Biersommelière Elisa Raus

Elisa Raus ist seit 2013 in der Braumanufaktur tätig und ist verantwortlich für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. 2016 absolvierte sie den Biersommelier-Lehrgang bei der Doemens Academy in Gräfelfing.