Empfehlung zum Bernstein-Weizen Alkoholfrei

Gesmokter Fischtopf

Unser Rezept für August.

Zubereitung.


  1. Fischfilets würfeln und mit Zitronensaft beträufeln. Lauch in Ringe schneiden, Möhren, Sellerie und Kartoffeln würfeln.
  2. Speck- und Zwiebelwürfel in Öl glasig braten. Den Lauch dazugeben und kurz mit anbraten, dann Sellerie und Möhren mit andünsten. Das Tomatenmark sowie den Knoblauch hinzufügen und kurz mit anrösten.
  3. Die Brühe und die Kartoffeln in den Topf geben und mit ein wenig geriebenem Ingwer, Lorbeer, Salz, Pfeffer, Kurkuma und Paprika würzen. 15 Minuten köcheln lassen.
  4. Fischwürfel, geviertelte Tomaten und Frühlingszwiebeln in die Suppe geben und 10 Minuten ziehen lassen. Je nach Flüssigkeitsbedarf 100 bis 200 ml Weißwein dazugießen. Zum Schluss mit den genannten Gewürzen nochmals kräftig abschmecken.
  5. Heu in einen Topf legen, so dass der Boden bedeckt ist. Die Suppe in eine Schüssel geben, die etwas kleiner ist als der Topf. Mit Petersilie bestreuen.
  6. Das Heu mit einem Bunsenbrenner anzünden und sofort den Topf mit dem Deckel verschließen. Den Deckel erst kurz vor dem Servieren öffnen.

Guten Appetit!

Zutaten für 4 Personen.

400g Fischfilets
1 Zitrone
500g Speck gewürfelt
2 EL Öl
1 Zwiebel gewürfelt
1 Lauchstange
2 Möhren
100g Sellerie frisch
2 EL Tomatenmark
1 Knoblauchzehe
700 ml Bio-Gemüsebrühe
250g Kartoffeln
Ingwer frisch
Salz
Pfeffer
Kurkuma
1 Lorbeerblatt
Paprikapulver scharf
8 Kirschtomaten
3 Frühlingszwiebeln
150 ml Weißwein
Petersilie gehackt
1 Packung Heu aus der Zoohandlung

Zubereitungszeit: 1 Stunde


Geschrieben von: Marko Vooth
Veröffentlicht am: 01.08.2017
Autorenbild Marko Vooth

Marko Vooth ist Diplom-Biersommelier und leitet das Braugasthaus im Störtebeker Brauquartier. Die Verbindung von kulinarischen Köstlichkeiten mit handwerklichen Brauspezialitäten ist seine Leidenschaft – getreu dem Motto: Braukunst trifft Kochkunst.

Spracheinstellungen / Language Settings

Wählen sie Ihre Sprache / Choose your language

?>