Sortenlabel Atlantik-Ale
2012-01-01
Brauspezialitäten - Sorten

Atlantik-Ale

Eine stürmisch frisch-herbe Brauspezialität.

Der englische Bierstil „Ale“ bezeichnete ursprünglich ein ungehopftes Bier. Zu Zeiten der Hanse wurde der Hopfen in England eingeführt und es entstanden die heute bekannten englischen Ales.
Kachelbild Sortenlabel Baltik-Lager
2012-01-02
Brauspezialitäten - Sorten

Baltik-Lager

Eine feinmalzig-milde Brauspezialität.

Der Bierstil Märzen beschreibt ein stärkeres und süffiges Lagerbier, das früher lediglich im März eingebraut und durch einen kräftigen Malzkörper sowie leichte Hopfennoten gekennzeichnet ist.
Kachelbild Sortenlabel Bernstein-Weizen
2012-01-03
Brauspezialitäten - Sorten

Bernstein-Weizen

Eine fruchtig-spritzige Brauspezialität.

Seit der Hansezeit werden in Norddeutschland Weizenbiere gebraut. Störtebeker folgt noch heute dieser Tradition und braut das beliebteste Weizenbier MVs.
Kachelbild Sortenlabel Bernstein-Weizen
2012-01-04
Brauspezialitäten - Sorten

Bernstein-Weizen Bio

Eine fruchtig-spritzige Brauspezialität.

Seit der Hanse werden in Norddeutschland Weizenbiere gebraut. Störtebeker folgt noch heute dieser Tradition und braut das beliebteste Weizenbier MVs.
Kachelbild Hanse-Porter
2012-01-05
Brauspezialitäten - Sorten

Hanse-Porter

Eine caramelig-malzige Brauspezialität.

Porter ist ein legendärer englischer Bierstil, der seit dem 19. Jahrhundert nicht nur in Deutschland, sondern im gesamten Ostseeraum eine ganz besondere Rolle spielt. So auch unser Hanse-Porter, ein typisches gehaltvolles Ostsee-Porter.
Kachelbild Keller-Bier 1402
2012-01-06
Brauspezialitäten - Sorten

Keller-Bier 1402

Eine feinherb-weiche Brauspezialität.

Kellerbier ist der Klassiker der Brauerei: Eine unfiltrierte Brauspezialität, die früher dem Braumeister vorbehalten war. Das „1402“ der Störtebeker Braumanufaktur gewann 2010 den World Beer Cup als bestes Kellerbier der Welt.
Kachelbild Pilsener-Bier
2012-01-07
Brauspezialitäten - Sorten

Pilsener-Bier

Eine gehaltvoll-herbe Brauspezialität.

Der Siegeszug der hellen Biere begann erst spät. Maßgeblich war hier die Erfindung der Kältemaschine. Eine solche wurde in Stralsund im Jahre 1862 angeschafft und seitdem Pilsener Bier gebraut, bis hin zum heutigen Störtebeker Pilsener-Bier.
Kachelbild Roggen-Weizen
2012-01-08
Brauspezialitäten - Sorten

Roggen-Weizen

Eine gehaltvoll-fruchtige Brauspezialität.

Seit der Hansezeit werden in Norddeutschland sowohl helle als auch dunkle Weizenbiere gebraut. Das Störtebeker Roggen-Weizen folgt dieser Tradition. Dafür wurde es bereits mehrfach international prämiert.
Kachelbild Schwarz-Bier
2012-01-09
Brauspezialitäten - Sorten

Schwarz-Bier

Eine samtweich-röstige Brauspezialität.

Die Wurzeln des Schwarzbieres finden sich in Thüringen und Sachsen. In der Störtebeker Braumanufaktur wurde aus einem Nischenprodukt eine erfolgreiche Brauspezialität, ausgezeichnet mit dem European Beer Star.
Kachelbild Scotch-Ale
2012-01-10
Brauspezialitäten - Sorten

Scotch-Ale

Eine torfig-malzige Brauspezialität.

Torf wurde in Schottland traditionell zum Darren von Malz verwendet. Der Rauch des Torffeuers gibt dem Malz das unverwechselbare Aroma und dem Scotch-Ale die besonderen Torf- und Rauchnoten.
Kachelbild Stark-Bier
2012-01-11
Brauspezialitäten - Sorten

Stark-Bier

Eine malzig-röstige Brauspezialität.

Ein geschichtsträchtiges Bier, für das erste Rezepte schon um 1350 im norddeutschen Raum gefunden wurden. Die Gattung Starkbier beschreibt kräftige Biere, die einen Stammwürzegehalt von 18% und darüber aufweisen.
Kachelbild Sortenlabel Glüh-Bier
2012-01-12
Brauspezialitäten - Sorten

Glüh-Bier

Eine wärmend-fruchtige Brauspezialität.

Glüh-Bier ist eine Eigenkreation der Störtebeker Braumanufaktur, die nur einmal im Jahr für den Winter eingebraut wird. Das Besondere an dieser Winterspezialität: Man kann sie warm oder kalt genießen.