3. Auflage des Störtebeker Single Malt Whiskys ist ab sofort erhältlich

Neuigkeiten

Nachschub mit besonderem Aromaprofil: Neuer Single Malt Whisky

Pressemitteilung vom 06.07.2018

Für die diesjährige Abfüllung haben wir ein „Coopers Reserve“-Fass zur Veredlung genutzt.

Neues aus dem Fasskeller: Ab sofort steht der Störtebeker Single Malt Whisky wieder in den Regalen des Brauereimarktes an der Greifswalder Chaussee. Doch Liebhaber müssen wieder schnell sein: Die mittlerweile 3. Auflage der erlesenen Spirituose ist limitiert auf 650 nummerierte Flaschen.

Begehrte Rarität.

Schon die letzte Auflage des 3-jährigen Whiskys war nach wenigen Wochen ausverkauft. „Die sehr kurze Verfügbarkeit der letzten Abfüllung hat für einige enttäuschte Kunden im Brauereimarkt gesorgt“, berichtet Marketingleiter Karsten Triebe. „Doch schon damals haben wir vorgeplant und uns etwas Neues für das Geschmacksprofil des Störtebeker Single Malt Whiskys überlegt“, so Triebe weiter.

Feinstes Ausgangsprodukt.

Für die neue Abfüllung haben die Störtebeker Brauer wie immer lediglich feinste Brau- und Spezialmalze verwendet, um einen aromen- und alkoholintensiven Whiskysud herzustellen. „Als Manufaktur, die handwerkliche Brauspezialitäten in ausgezeichneter Qualität herstellen, arbeiten wir mit großer Sorgfalt und lassen uns gerade im Sudhaus viel Zeit“, erzählt Brauer Christoph Puttnies. Schonend auf der Insel Rügen destilliert wird der Single Malt Whisky mit einem Alkoholgehalt von rund 65% vol. – der sogenannten Fass-Stärke – in 225 l große französische Eichenholzfässer abgefüllt. Dort reift die Spirituose 2 Jahre lang und erhält seine leuchtend goldene Farbe, den weichen Körper und das angenehme Holzaroma mit Noten von Vanille und Kokos.

Besondere Veredlung im "Coopers Reserve"-Fass

Um das Aromaprofil des Whiskys abzurunden und komplexer zu gestalten, erhält der Single Malt ein einjähriges Finish in einem weiteren Holzfass – je nach Abfüllung kommt hier ein anderes mit verschiedenen Spirituosen vorbelegtes Fass zum Einsatz. „Für die diesjährige Abfüllung haben wir ein „Coopers Reserve“-Fass zur Veredlung genutzt“, verrät Brenner Thomas Kliesow von der Mönchguter Hofbrennerei Zur Strandburg. „Dieses Hybrid-Fass besteht aus 2 verschiedenen Holzarten: Die Dauben wurden aus amerikanischer Eiche und die Köpfe aus französischer Eiche gefertigt", so Kliesow weiter. Langsam über Eichenfeuer getoastet und kurz entflammt bringt das Fass eine sanftere Eichennote mit größerer Komplexität sowie zarte Honigtöne in die Spirituose. Auch die Farbe verändert sich und wird dunkler. Nach dem 12-monatigen Finish wird der Störtebeker Single Malt Whisky unfiltriert und naturbelassen mit 40% vol. Alkohol abgefüllt. Die limitierten 650 Flaschen sind ab sofort im Störtebeker Brauereimarkt und im Störtebeker Online-Shop im Geschenkkarton mit einem Stück eines Original Whiskyfasses erhältlich (Preis: 62,00 €).

Im Herbst 2018 wird es dann die nächste Fassedition dieser Serie geben: Dann warten mehrere Whiskys aus Fässern mit verschiedenen Vorbelegungen auf die Genießer.


Geschrieben von: Elisa Raus
Veröffentlicht am: 06.07.2018
Biersommelière Elisa Raus

Elisa Raus ist seit 2013 in der Braumanufaktur tätig und ist verantwortlich für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. 2016 absolvierte sie den Biersommelier-Lehrgang bei der Doemens Academy in Gräfelfing.