Empfehlung zum Atlantik-Ale

Ostsee-Heilbutt auf Kressestampf, Möhrenpüree und Safranjus

Unser Rezept für April.


  1. Kartoffeln schälen und vierteln. Ins kochende Wasser geben und mit Salz würzen. Möhren schälen, in Würfel schneiden und in Butter anbraten, bis sie glasig sind. Dann mit 50ml Weißwein und dem Orangensaft ablöschen.
  2. Möhren weich kochen, anschließend alles auf kleiner Flamme bis auf die Hälfte einkochen lassen. Ab und zu umrühren.
  3. 50ml Sahne, 50g Butter und Muskat im Topf langsam heiß werden lassen. Kartoffeln abgießen, flüssige Butter-Sahne in die noch heißen Kartoffeln geben und alles mit dem Stampfer zerdrücken, bis es eine sämige Masse geworden ist. Mit Salz abschmecken, den Topf zudecken und zur Seite stellen.
  4. Die weich gekochten Möhren mit dem Mixstab pürieren und mit Honig, Salz, Pfeffer abschmecken. Topf beiseite stellen und abdecken.
  5. Den Fisch aus dem Kühlschrank nehmen und mit Küchenkrepp trocken tupfen. Würzen und auf einer Seite mehlieren. Den Fisch auf der mehlierten Seite anbraten, aus der Pfanne nehmen und in den vorgeheizten Backofen (100°C) geben. Gar ziehen lassen.
  6. Zwiebelwürfel in derselben heißen Pfanne mit Butter glasig dünsten. Mit Weißwein und Sahne angießen, Safran vorsichtig einrühren und den Fond langsam einkochen lassen. Kresse unter das noch heiße Kartoffelpüree heben. Alles anrichten und mit der Soße napieren.

Guten Appetit!

Zutaten für 4 Portionen

4 Heilbuttsteaks
500g mehlig kochende Kartoffeln
250g Butter
100ml Schlagsahne
Muskatnuss
3 Schalen Kresse
1kg Möhren
250 ml Orangensaft
1 TL Honig
50ml Rapsöl
Mehl
250ml Schlagsahne
1g Safran
250ml Weißwein
1 Zwiebel
Salz und Pfeffer

Zubereitungszeit: 1 Stunde 30 Minuten


Geschrieben von: Marko Vooth
Veröffentlicht am: 01.04.2017
Autorenbild Marko Vooth

Marko Vooth ist Diplom-Biersommelier und leitet das Braugasthaus der Störtebeker Braumanufaktur. Die Verbindung von kulinarischen Köstlichkeiten mit handwerklichen Brauspezialitäten ist seine Leidenschaft – getreu dem Motto: Braukunst trifft Kochkunst.