Klassiker

Glüh-Bier

Eine wärmend-fruchtige Brauspezialität.

An einem kalten Abend die ideale Begleitung zu Bratapfel am Kamin.

Glüh-Bier ist eine Eigenkreation der Störtebeker Braumanufaktur. Als Brauspezialität für den Winter wird es nur einmal im Jahr eingebraut. Den besonderen wärmenden Charakter und die leuchtend rote Farbe bekommt es durch den im Sudhaus mit eingebrauten Holundersaft und die winterlichen Gewürze. Das Besondere an dieser Spezialität: Man kann sie warm oder kalt genießen. Das Glüh-Bier ist eine untergärige, hanseatische Brauspezialität mit einer Stammwürze von 16,5%. Genuss warm oder kalt. Alkoholgehalt: 5,0% vol.

Malze

Malze

Helles Gerstenmalz und Holundersaft sowie eine winterliche Würzung lassen beim Brauen die tiefrote Farbe, den fuchsigen Schaum und den Duft von Nelke und Zimt entstehen.

Gärung

Gärung

Kalte Gärung mit untergäriger Hefe gibt dem Glüh-Bier die feine Kohlensäure und das einzigartige vollmundig spritzige Mundgefühl.

Hopfen

Hopfen

Dezente Hopfung mit der Sorte Tradition lässt den süßen Charakter der Wintergewürze voll zur Geltung kommen.

Informationen von der Verkaufsleiterin Handel


Ria Lange ist Verkaufsleiterin für den Bereich Handel und ausgebildete Diplom-Biersommelière. Als Mitarbeiterin im Außendienst kennt sie sich mit den Wünschen der Bierkenner und Genießer aus.
Hier finden Sie den Sommelier-Bewertungsbogen zum Glüh-Bier.

Kulinarischer Tipp

Eingebraut mit Holundersaft und einer winterlichen Gewürzmischung mit Zimt und Nelken ist das Glüh-Bier die ideale Brauspezialität für die Adventszeit. Dazu empfehlen wir hausgebackenen Apfelkuchen mit dreierlei Mousse. Hier geht's zum Rezept.